In dieser Folge beantworte ich folgende Frage einer Podcast Hörerin, und zwar die folgende:

“Wie kommst du zurecht mit all den Verordnungen und Suggestionen die die Masse beeinflussen und alle die kritischer und tiefer suchen gleich Verschwörungstheoretiker sind. Ich habe absolut keine Angst vor Viren, aber diese unsachgerechte, meinungs- und freiheitsraubende „Aufklärung“, raubt mir den Schlaf erfüllt mich mit Stress. Ich fühle mich nicht mehr in meiner Balance und im inneren Frieden. Ich habe das Gefühl, dass wenn ich mich innerlich und äusserlich nicht mehr dagegen kämpfe, dann gebe ich auf und resigniere. Das will ich nicht und trotzdem merke ich wie es mich kaputt macht. Ich kann einfach nichts gutes an dieser Entwicklung sehen.”

 

Ich erzähle dir unter anderem:

  • Wie ich meinen Körper und meine Gesundheit stärke
  • Welche Gedanken mir Kraft geben
  • Welche Mentoren an meiner Seite stehen
  • Welche Freundinnen mich weitergebracht haben
  • Wie ich mit Social Media umgehe
  • Warum Malen für mich so heilsam ist

Es ist einerseits eine sehr persönliche Folge, andererseits hoffe ich, dass mein persönlicher Weg dir auch Inspirationen für deinen Weg gibt!

Hier kannst du dir die Folge anhören:

 

Das könnte jetzt eine sehr lange Folge werden, denn ich habe mir schon sehr viele Gedanken dazu gemacht und bin auch selber auf dem Weg zu meiner jetzigen Haltung in ein tiefes Loch gefallen.

Um es gleich vorweg zu nehmen: ich glaube nicht, dass die offizielle Wahrheit, die uns von der Regierung und der Presse momentan diktiert wird, so stimmt. Ich glaube auch nicht, dass die Panikmache, Spaltung, Einschränkung und totale Ausschaltung von Eigenverantwortung uns weiterbringt. 

Wenn der Regierung unsere Gesundheit wirklich am Herzen liegen würde, hätte sie schon längst viel mehr in diese Richtung getan. Wir wissen heutzutage, wie man Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Autoimmunerkrankungen oder Herz-Kreislaufprobleme in den Griff bekommt. Wenn die Regierung wollte, dass wir gesund sind, dann hätte sie das Wissen dazu, wie das zu bewerkstelligen ist. Zur Not mit Vorschriften, wie sie es jetzt ja offensichtlich auf einmal doch möglich ist. Aber Rauchen oder Fastfood zu verbieten war immer ein zu grosser Eingriff in die Privatsphäre der Menschen.

Diese Podcastfolge soll dir aber nicht meine Meinung aufdiktieren, die darfst du dir selber bilden. Ich will dir einfach nur zeigen, wie ich persönlich mit der Situation umgehe und hoffe, dass du dir daraus einen Nutzen ziehen kannst. So wie es die Fragestellerin gewünscht hat.

Für mich gibt es verschiedene Ebenen, wie ich mit der Krise umgehe, ich teile sie mal in grob in Körper, Geist und Seele ein und fange erst einmal mit dem Körper an:

 

 

Ich stärke meine Gesundheit und damit mein Immunsystem

 

 

 

Mein Geist braucht positive Nahrung

 

  • Ich lese möglichst wenig Massenmedien
  • So lange Zeit, wie ich Massenmedien oder etwas Energie-raubendes konsumiere, so lange konsumiere ich danach positive Lektüre
  • Ich informiere mich auch bei alternativen Quellen, die nicht der uns vordiktierten Meinung folgen (z.B. auf Facebook, Telegram, YouTube)
  • Mein Umgang mit Facebook: ich verbinde mich mit Menschen, die ähnlich denken, wie ich. Für Diskussionen eignet sich die Plattform meiner Meinung nicht.
  • Auch privat halte ich mich an Menschen, die positiv sind.
  • Inspiration bieten mir mein Coach Jim Fortin (Podcast Beispiel When is a Good Day to Die) und Brooke Castillo (Podcast Beispiel How to Disagree with Someone)
  • Fokussiere dich auf das was du willst im Leben, nicht auf das, was du nicht willst („You are where your attention is“ sagt Jim immer. Du bist, worauf deine Aufmerksamkeit liegt)

 

 

Meine Seele ist mein wahres Ich

 

  • Wir sind auf der Welt, um uns weiterzuentwickeln und andere in ihrer Entwicklung zu unterstützen
  • Für mich ist das Malen etwas, was mich erdet, mir aber auch den Zugang zu meiner höheren Wahrheit gibt
  • Malen kann jeder, Bilder und Farben sprechen zu uns
  • Meine Bilder geben anderen ein gutes Gefühl: mein Instagram Kanal ist https://www.instagram.com/juliagruberart/ 
  • Vision: Selbsthypnose, kannst du auch aufschreiben, verbinde es mit Gefühl. je mehr emotional aufgeladen du über etwas bist, desto schneller manifestiert es sich
  • Oracle Cards: Earth Warriors von Alana Fairchild
  • Verbinden mit Natur
  • Gefühl der Dankbarkeit

 

 

Ein Zitat und ein Bild zum Umgang mit der Krise

 

Zum Schluss möchte ich noch einen Text teilen, den meine Freundin Uta Nimsgarn geteilt hat. Die Quelle ist ein wenig unklar, anscheinend stammen sie von einem Hopi Indianer namens White Eagle, vom 27. März 2020. Ich habe das  versucht zu recherchieren, bin aber nicht wirklich fündig geworden. Aber das ist egal, ich finde die Worte sehr berührend, egal von wem sie stammen. 

Ich habe sogar auch ein Bild zu diesem Text gemalt, das ich hier gerne teile und das du dir auch abspeichern darfst (nur für deinen persönlichen Gebrauch natürlich, nicht zum Vervielfältigen oder für kommerzielle Zwecke) damit es dich an diese folgenden Worte erinnert:

Krise

Dieser Moment, den die Menschheit gerade erlebt, kann als Pforte oder Loch betrachtet werden. Die Entscheidung, ins Loch zu fallen oder durch die Pforte zu schreiten, liegt an Euch.

Wenn Ihr das Problem bedauert und rund um die Uhr Nachrichten konsumiert, mit negativer Energie, dauernd nervös, mit Pessimismus, werdet Ihr in dieses Loch fallen.

Aber wenn Ihr die Gelegenheit ergreift, Euch selbst zu betrachten, Leben und Tod zu überdenken, für Euch und andere Sorge tragt, dann werdet Ihr durch das Portal gehen. Sorgt für Euer Zuhause, sorgt für Eure Körper. Verbindet Euch mit Eurer spirituellen Heimat.

Wenn Ihr Euch um Euch selbst kümmert, kümmert Ihr Euch gleichzeitig um alle anderen. Unterschätzt nicht die spirituelle Dimension dieser Krise. Nehmt die Perspektive eines Adlers ein, der von oben das Ganze sieht- mit erweitertem Blick.

Es liegt eine soziale Forderung in dieser Krise, aber genauso eine spirituelle. Beide gehen Hand in Hand.

Ohne die soziale Dimension fallen wir in Fanatismus. Aber ohne die spirituelle Dimension fallen wir in Pessimismus und Sinnlosigkeit. Wir sind vorbereitet, um durch diese Krise zu gehen.

Nimm deinen Werkzeugkasten und verwende alle Werkzeuge, die Dir zur Verfügung stehen. Lerne Widerstand am Vorbild indianischer und afrikanischer Völker: Wir wurden und werden noch immer ausgerottet. Aber wir haben nie aufgehört zu singen, zu tanzen, ein Feuer anzuzünden und Freude zu haben.

Fühle Dich nicht schuldig Glück zu empfinden während dieser schwierigen Zeiten. Es hilft überhaupt nicht, traurig und energielos zu sein. Es hilft, wenn jetzt gute Dinge aus dem Universum kommen. IT IS THROUGH JOY THAT ONE RESISTS! Durch Freude leistet man Widerstand!

Auch wenn der Sturm vorübergezogen ist, wird jeder einzelne von Euch sehr wichtig sein, um diese neue Welt wiederaufzubauen. Ihr müsst stark und positiv sein. Und dafür gibt es keinen anderen Weg, als eine schöne, freud- und lichtvolle Schwingung zu bewahren.

Das hat nichts mit Weltfremdheit zu tun. Es ist eine Strategie des Widerstands.

Im Schamanismus gibt es einen Ritus des Übergangs, genannt „ die Suche nach Weitsicht“. Sie verbringen ein paar Tage allein im Wald, ohne Wasser, ohne Nahrung, ohne Schutz. Wenn sie durch die Pforte gehen, bekommen sie eine neue Sicht auf die Welt, weil sie sich ihrer Ängste, ihrer Schwierigkeiten gestellt haben.

Das ist es, was nun von Euch verlangt wird: Erlaube dir, diese Zeit dafür zu nutzen, deine Rituale zum Suchen deiner Visionen auszuführen. Welche Welt möchtest du für dich erschaffen?

Das ist alles, was du momentan tun kannst: Gelassenheit im Sturm. Bleib ruhig, bete täglich. Mach es dir zur Gewohnheit, das Heilige jeden Tag zu treffen. Gute Dinge entstehen daraus. Was jetzt aus dir kommt, ist das allerwichtigste. Und singe, tanze, zeig Widerstand durch Kunst, Freude, Vertrauen und Liebe! Widerstehe!

 

 

Ich hoffe, diese Folge konnte dir ein paar Anregungen geben, wie du persönlich mit der Krise umgehen kannst. Mich würde natürlich auch sehr interessieren, wie du das für dich handhabst, ob du Tipps hast, die du an andere Hörerinnen und Hörer weitergeben kannst und so wäre es toll, wenn du in den Kommentaren hier ganz unten auf der Seite deine Herangehensweise mit uns teilst. Es ist gut Möglich, dass genau dein Tipp einer Person weiterhilft, die gerade nach Hilfe gesucht hat!

 

Links zur Folge

 

Hier findest du nochmals alle Links aus der Folge und ein paar zusätzliche nützliche Quellen:

Vitamin D:

https://www.arktisbiopharma.ch/shop/vitamine/vita-d3-liquid-vitamin-d3-2000-i-e/ 

 

Colostrum:

https://www.arktisbiopharma.ch/shop/colostrum/colostrum-strong/

 

Vitamin C:

https://www.arktisbiopharma.ch/shop/vitamine/vitamin-c-300mg/ 

 

Immunsystem Booster Bundle:

https://www.arktisbiopharma.ch/shop/bundles/immunsystem-booster/ 

 

Mein Instagram Profil mit Illustrationen:

https://www.instagram.com/juliagruberart/

 

Selbsthypnose Blockaden lösen, Selbstbewusstsein stärken

https://www.gruber-ernaehrung.ch/selbsthypnose-blockade

 

Ein tolles Buch, wenn du deine Eindrücke zeichnerisch, in einem Tagebuch festhalten willst:

Tanja Werner, Watercolor Your Journal
https://amzn.to/2JlpxUC 

 

Ein anderes wunderschönes Buch, das dir in Schritt-für-Schritt Anleitungen zeigt, wie du mit Wasserfarbe städtische Motive illustrieren kannst.

Sue Hiepler, Urban Watercolor Journey
https://amzn.to/35TCRr7 

 

Der Künstler Gris ist auch eine tolle Anlaufstelle, wenn du lernen willst, zu zeichnen, malen oder illustrieren. Er bietet auf Instagram auch tolle Livestreams an, die dir helfen, einfach draufloszuzeichnen / malen.

live Streams auf Instagram
https://www.instagram.com/gris030.de/ 

 

Podcast Jim Fortin, When is a Good Day to Die?

https://www.jimfortin.com/episode-135-when-is-a-good-day-to-die-part-2/

 

Podcast Brooke Castillo, How to Disagree with Somebody

https://thelifecoachschool.com/podcast/319/ 

 

Alana Fairchild, Earth Warriors Oracle Cards

https://amzn.to/2TNBpAY 

 

 

 

Hast du Fragen an mich? Oder Rückmeldungen zum Podcast? Dann schreibe unten in die Kommentare.

Jetzt empfehle ich dir, den Podcast zu abonnieren, damit du keine Folge verpasst, und wenn dir gefällt, was du hörst, dann freue ich mich wirklich sehr über eine Bewertung auf iTunes oder Apple Podcast. Denn diese Bewertungen helfen auch anderen Menschen, den Podcast zu finden, damit wir das Wissen über Darm und Gesundheit mehr verbreiten können.

Du kannst mir auch gerne eine Rezension als Voicemail hinterlassen, dazu wähle einfach folgenden Link aus: www.gruber-ernaehrung.ch/voicemail und sende mir deine Bewertung als Sprachnachricht.

Vielen Dank.

 

 

Subscribe on Android

[woocommerce_my_account]