baum_2Unsere Darmflora hat einen viel grösseren Einfluss auf unsere (körperliche und geistige) Gesundheit, als viele Menschen wissen. Die in uns lebenden Darmbakterien steuern zum Beispiel unser Immunsystem, ermöglichen unserem Körper, Nahrung aufzuspalten und zu verwerten und haben sogar auch einen Einfluss auf unsere Emotionen.

Wären wir ein Baum, so wäre unser Darm unsere Wurzel. Wenn die Wurzeln krank werden, dann welkt und stirbt der stärkste Baum!

 

Unsere Darmflora besteht aus Bakterien

In unserem Verdauungssystem existieren zwischen 400 und 500 Arten von Bakterien. Mengenmässig macht das etwa 2 kg aus. Wir haben sogar mehr Darmbakterien als Körperzellen! Das Wort „Bakterien“ löst übrigens in vielen Menschen ein leichtes Schaudern aus. Viele denken sofort an etwas Unhygienisches oder sogar Schädliches. Doch spätestens, wenn einem einfällt, dass Joghurt oder Sauerkraut mit Hilfe von Bakterien überhaupt erst entsteht, kommt uns auch in den Sinn, dass Bakterien offensichtlich auch nützlich sein können.

In einem gesunden Darm sollten ungefähr 85% er gesamten Darmflora aus nützlichen Bakterien bestehen, während maximal 15% der Bakterien schädlich sein dürfen. Wir brauchen die schädlichen sogar, damit „die Guten“ auch fit bleiben und die Abwehr trainieren können. Da sich etwa 80% unseres Immunsystems im Darm befinden, spielt dieses Bakterien-Verhältnis eine grosse Rolle für unsere Abwehr.

 

Die Folgen einer unausgewogenen Darmflora

Wenn der Darm geschwächt ist – sei es beispielsweise durch ungesunde Ernährung, Krankheiten, Medikamenteneinnahme oder Stress – dann nehmen in unserem Darm schädliche Mikroorganismen überhand und verdrängen die nützlichen Darmbakterien. Dies bedeutet: das Milieu im Darm gerät aus dem Gleichgewicht. Unsere Abwehrkraft sinkt und Krankheitserreger haben leichtes Spiel.

Das klingt jetzt im ersten Moment vielleicht nicht so dramatisch. Doch das Problem ist, dass so ein Zustand sich nicht von selber korrigiert. Sondern es bedarf einer Lebensstiländerung und im Idealfall auch einer Darmkur, um das Milieu wieder in Ordnung zu bringen. Tun wir das nicht, kann sich die Situation unseres Immunsystems über die Jahre kontinuierlich verschlechtern und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sich chronische Beschwerden wie beispielsweise dauernde Müdigkeit, Verstopfung und Blähungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Heuschnupfen, Asthma, Hautprobleme oder Abwehrschwäche ergeben.

In unserem nächsten Artikel geben wir dir verschiedene Strategien, um Ihren Darm wieder auf Vordermann zu bringen.

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

[woocommerce_my_account]