selbstgemachte-bruehe

Ein bewährtes altes Hausmittel gegen Erkältung oder eine Infektion der oberen Atemwege (Schleimhaut, Nasennebenhöhlen) lautet: Hühnerbrühe! Damit ist aber nicht der praktische Brühwürfel gemeint, in dem sich Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker verstecken. Wenn du die heilende Wirkung der Hühnersuppe ausprobieren möchtest, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als diese selber zu machen.

Zu viel Arbeit? Weit gefehlt! Eine gute Hühnerbrühe ist sehr unkompliziert und schnell herzustellen, zumindest bis sie einmal auf dem Herd steht. Aber das sanfte vor sich hin köcheln musst du nicht beaufsichtigen, somit ist die aktive Zeit, die du brauchst nur 15 Minuten!

Frische Lebensmittel zu verwenden und selber zu kochen ist wirklich wichtig für unser Wohlbefinden. Deswegen ist das auch Teil unseres E-Books „5 Ernährungsregeln, die wirklich funktionieren“. Hier kannst du dir das Buch kostenlos per Mail schicken lassen:

Bewährt seit Jahrhunderten – Untersucht auch von der modernen Wissenschaft

Selbstgemachte Hühnerbrühe geht wohl schon auf griechische Schriften zurück, und wurde beispielsweise im 12. Jahrhundert vom ägyptisch-jüdischen Arzt und Philosophen Moshe ben Maimon bei Atemwegserkrankungen empfohlen.

Auch die hiesige heilige Benediktineräbtissin Hildegard von Bingen empfahl vor fast 1000 Jahren in ihrer Ernährungsheilkunde den Beschwerden der kalten Jahreszeit mit dem flüssigen Hühnerextrakt entgegenzuwirken.
Bei Hildegard findet sich übrigens auch der Hinweis, dass Lauch das Immunsystem schwäche. Deswegen wird er in unserem unten stehenden Rezept nicht verwendet.

Doch die Hühnersuppe hat auch den Sprung in die heutige Zeit geschafft. Im Jahr 2000 wurde in den USA eine Studie der Universität Nebraska veröffentlicht, welche die Wirkung der Hühnersuppe auf die Bewegung der Neutrophilen (weisse Blutkörperchen, die den Körper gegen Infekte verteidigen) untersuchte. Der Studienleiter Dr. Stephen Rennard sagte: „Wir haben herausgefunden, dass Hühnersuppe entzündungshemmende Wirkung haben könnte.“

Das Rezept: selbstgemachte Hühnerbrühe

Wichtig bei diesem Rezept ist, dass du Bio Zutaten verwendest! Das Gemüse wird ungeschält verwendet und das Huhn wird ausgekocht, deswegen sollen möglichst keine belastenden Substanzen in den Nahrungsmitteln enthalten sein.

Zutaten
2 grosse Zwiebeln
2 mittelgrosse Karotten
1/4 Knolle Sellerie
8 Stengel Petersilie
1 Suppenhuhn (ca. 800g-1kg, küchenfertig)
1 Teelöffel weisse Pfefferkörner
3 kleine Lorbeerblätter
3 Scheiben frischer Ingwer
Hochwertiges Meersalz

Zubereitung

  • Die Zwiebeln waschen und halbieren. Die Schale kann ruhig dranbleiben.
  • Karotten und Sellerie waschen und in grobe Stücke würfeln. Sie brauchen nicht geschält werden. Petersilie waschen und ganz verwenden.
  • Alles Gemüse, Pfefferkörner, Lorbeer und Ingwer in einen großen Suppentopf geben.
  • Das Suppenhuhn innen und aussen unter fliessendem kalten Wasser gründlich reinigen.
  • Den „Bürzel“, das ist die Fettdrüse am Schwanz, abschneiden (bleibt der dran, könnte die Hühnersuppe einen etwas tranigen Geschmack bekommen).
  • Das Huhn mit ca. 3 Liter kaltem Wasser in den Topf geben (das Huhn soll auf jeden Fall komplett mit Wasser bedeckt sein).
  • Auf mittelhoher Hitze aufkochen lassen und dann offen für ca. 1,5 Stunden bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  • Schaum von der Oberfläche regelmässig mit einer Schaumkelle abschöpfen.
  • Anschliessend durch ein Sieb in einen anderen Topf abgiessen.
  • Das Huhn etwas abkühlen lassen.
  • Die aufgefangene Hühnerbrühe eventuell noch ein wenig einkochen und erst jetzt mit Salz abschmecken.
  • Die Hühnerbrühe entweder weiterverwenden oder sofort in Aufbewahrungsgefässe wie z.B. Weckgläser geben, verschliessen und im Kühlschrank lagern.
  • Das Huhn häuten und das Fleisch vom Knochen lösen (löst sich ganz leicht, wenn das Huhn auch richtig gar ist).
  • Das Fleisch entweder in der Suppe oder anderen Gerichten verwenden.

 

Hast du schon einmal Hühnerbrühe selber gemacht? Gibt es ein altes Familienrezept, auf das du schwörst bei Grippe? Schreib uns gerne einen Kommentar, damit andere Leser von deiner Erfahrung ebenfalls profitieren können!

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

[woocommerce_my_account]