Das Schweizer Nationalradio SRF 3 hat mich vor kurzem zum Thema „glutenfrei“ interviewt. Die dazu gehörige Sendung wurde am 11. Oktober 2015 ausgestrahlt. Falls du Schweizerdeutsch verstehst, kannst du sie dir hier in voller Länge anhören oder einfach vorspulen zu „meinem“ Part, ab Minute 16:50. Da kannst du mich mal in meiner zweiten Muttersprache sprechen hören 🙂
Radiointerview

Im Radiointerview ging’s vor allem um die Frage: Ist glutenfrei vor allem eine „Lifestyle“-Erscheinung

 

Das Thema Gluten wird ja immer wieder kontrovers diskutiert, und öfters hört man, dass glutenfrei zu essen ja überhaupt nicht nötig sei, wenn man keine Zöliakie oder sonstige Weizenallergie habe. Dass das jetzt wohl einfach „Mode“ sei und eher schädlich als nützlich.

Dieser Aussage möchte ich vehement widersprechen, denn wir erleben bei uns in der Praxis immer wieder, dass Menschen, die „eigentlich“ keine Unverträglichkeit haben, positiv auf das Weglassen von Weizen und anderen glutenhaltigen Getreiden reagieren. Insbesondere Menschen mit Atemwegsbeschwerden wie Heuschnupfen oder Asthma, mit Autoimmun-Erkrankungen und mit chronischen Darmproblemen sprechen oft sehr gut darauf an.

 

Wie vorgehen, wenn du ausprobieren will, ob sich ein Glutenverzicht bei dir lohnt?

 

Allerdings denke ich nicht, dass glutenfreie Produkte eine gute Alternative sind. Meistens jedenfalls nicht. Denn sie sind sehr oft stark verarbeitet und enthalten sehr viele schnelle Kohlenhydrate und auch Zucker.

Wenn du selber einmal ausprobieren möchtest, ob es dir ohne Gluten besser geht dann würde ich dir empfehlen:

  • Überlege dir erst einmal, warum du es machst und lass dich gegebenenfalls von einem Experten dabei unterstützen!
  • Informiere dich genau, wo überall Gluten drin ist und was allfällige Stolperfallen sein könnten
  • Greife auf natürlich glutenfreie Produkte zurück (wie zum Beispiel Kartoffeln, Reis, Buchweizen), oder lasse gleich die Stärkeprodukte komplett weg (ja, man überlebt das sehr gut).
  • Gib dir eine Zeit von mindestens 14 Tagen, in denen du komplett auf Gluten verzichtest (zu 100%, sonst brauchst du gar nicht anzufangen)
  • Probiere danach wieder einmal ein glutenhaltiges Lebensmittel, allerdings erst einmal nur wenig und achte dann darauf, wie es dir dabei geht

Wenn du Hilfe brauchst, dann melde dich einfach!

Wie schaut das bei dir aus? Hast du schon einmal auf Gluten verzichtet? Wie hast du dich dabei gefühlt? Hast du Tipps und Tricks, was die Umstellung anbelangt? Oder Fragen? Schreibe gerne einen Kommentar!

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

[woocommerce_my_account]