Seite auswählen

pakchoi-compressorIch habe vor eeeeeewigen Zeiten (1995 um genau zu sein) einmal einen Monat in einem Hotel in Hong Kong ein Praktikum gemacht. Und letztens habe ich ein kleines Nostalgie-Gericht gekocht: Pak Choi. Ich weiss noch, dass ich dieses Gemüse zum ersten Mal damals in Hong Kong gegessen habe. Eine Arbeitskollegin hatte mich zu sich nach Hause eingeladen. Wir waren zuerst auf dem Markt einkaufen. Ich war tief beeindruckt  von der Art, wie sie sich auf dem Markt verhalten hat. Sie wusste genau, an welchem Stand sie welche Lebensmittel kaufen wollte. Sie hatte auf einmal ein sehr bestimmtes Auftreten und zeigte, dass sie genau wusste, was sie wollte. Diese Bilder sind wieder vor meinem inneren Auge aufgetaucht, als ich im Laden einen Beutel mit Pak Choi liegen sah.

Kennt ihr Pak Choi? Wikipedia sagt:

Pak Choi ist ein mineralstoffreiches Gemüse (Kalium, Kalzium). Ausserdem enthält Pak Choi viele Vitamine wie Carotin, Vitamin C und B-Vitamine. Pak Choi regt den Appetit und die Verdauung an, wirkt antibiotisch, harntreibend und blutreinigend. Zudem wirkt sich Pak Choi positiv auf den Cholesterinspiegel aus.

Da es viele Leute gibt, die grünes Blattgemüse nicht pur mögen, empfehle ich, es einmal mit einem Sesam Dressing aufzupeppen. Falls ihr kein Pak Choi findet, kann man dieses Rezept auch sehr gut mit Broccoli oder Mangold machen.

Pak Choi mit Sesam-Dressing (Rezept für 2 Personen)

3-4 Pak Choi Köpfe
1 Teelöffel Ghee (oder Butter)

Dressing
60g Tahin (Sesampaste)
1 EL Shoyu oder Soya Sauce
1/2 EL Apfelessig
1 TL Ahorsirup
1/2 dl Wasser
2 kleine oder 1 grosse Frühlingszwiebel, in Stücke geschnitten

Pak Choi Köpfe halbieren oder vierteln. Gut waschen!
Ghee in Bratpfanne Pfanne schmelzen, Pak Choi dazugeben und mit aufgesetztem Deckel dünsten. Eventuell etwas Wasser zugeben.

In der Zwischenzeit alle Zutaten fürs Dressing im Multizerkleinerer oder Mixer pürieren. Über die gedünsteten Pak Choi geben.

 

 

[woocommerce_my_account]