mode_ohrring_picjumbo_kleinMode und Kleiderstil war ganz lange etwas, was mich nicht besonders interessiert hat. Ich dachte, es sei oberflächlich und eitel sich zu sehr mit seinem Äusseren zu befassen. Meine Schulfreundinnen und Klassenkameraden waren auch immer äusserst uninteressiert an Mode, von der Grundschule bis hin zum Gymnasium war das einfach nie ein Thema bei uns.

Es ist eigentlich erst durch meinen Beruf zum Thema geworden.

Denn viele meiner Kundinnen und auch Kunden merken nach einer Ernährungsumstellung, dass sie ihr neu gewonnenes Körpergefühl auch äusserlich, durch eine neue Frisur oder neue Kleidung ausdrücken möchte. Und mittlerweile kann ich aus eigener Erfahrung sagen: sich mit seinem Kleidungsstil zu befassen, mit ganz einfachen Tricks ein Outfit aufzuwerten oder auch einfach neue Kombinationen auszuprobieren, macht nicht zur Spass, sondern kann auch zu einem ganz neuen Selbstbewusstsein führen!

Und ich bin, was Stil und Kleidung anbelangt nicht unbedingt ein Naturtalent – und kämpfe bis heute noch mit ab und zu auftauchenden Frust-Gefühlen, wenn ich vor meinem Kleiderschrank stehe und keine Ahnung habe, was ich anziehen soll. Aber diese Momente sind bedeutend seltener geworden!

Denn letztes Jahr bin ich auf einen Online Stil Kurs aufmerksam geworden: Style & Styleability, von Hilary Rushford. Und dieser Kurs hat echt etwas bewegt bei mir! Ich hatte immer schon ein wenig damit geliebäugelt, mich einmal bezüglich meines Kleidungsstils beraten zu lassen. Aber irgendwie hatte ich immer Angst, dass das unheimlich teuer würde (weil eine gute Stilberaterin eben teuer ist, dachte ich, und man dann ja auch ganz viele Kleider kaufen müsste). Und auch Angst, dass mir die Stilberaterin Kleider aufschwatzen würde, die mir eigentlich gar nicht so gefallen (weisst du, das trägt man heute so, das ist total „in“!).

Zuerst dachte ich natürlich: ein Online Kurs über Styling? Das geht doch gar nicht. Dafür muss mich die Stilistin doch „in echt“ sehen. Aber es ging! Sehr gut sogar!

Was mich dann an Hilary’s Kurs so begeistert hat war, dass sie nicht aktuelle Trends herunterbetete, oder allen Teilnehmerinnen ihren persönlichen Stil aufdrängen wollte. Sie betonte gleich von Anfang an, dass man während des Kurses keine neuen Kleider kaufen solle, wir hätten alle genügend Kleider in unseren Schränken. Wie Recht sie hat, zu wenig Kleider hatte ich tatsächlich nicht. Und doch öfters das Gefühl, ich hätte nichts anzuziehen.

Diesen Blogartikel schreibe ich, um dich zu ermutigen, dich mal ein wenig mit deinem Kleiderstil und deinem Äusseren zu befassen (obwohl ich mich absolut nicht als durchgestylte und modische Person erachte und auch lange dachte, das sei gar nicht so wichtig). Denn dies waren die Auswirkungen des Kurses auf mich:

  • ich fühle mich selbstbewusster, weil ich weiss, wie ich mich vorteilhaft kleiden kann
  • mir wurden vor allem während der Zeit des Kurses wirklich viele Komplimente gemacht
  • ich habe Fotos von einem professionellen Fotografen machen lassen, die ich auch heute noch auf meinem Blog und in meinen Marketing Materialien verwende, weil sie einfach schön geworden sind
  • ich habe meinen Kleiderschrank nach Farben sortiert und wieder mit ganz neuen Augen gesehen
  • auf einmal trage ich Kleider und Schmuck, die ich total vergessen hatte, und finde sie jetzt auch richtig schön – man muss nur wissen, wie man sie kombinieren muss

Jetzt startet Style and Styleability bald wieder (als ehemalige Teilnehmerin kann ich wieder und wieder daran teilnehmen) und ich freue mich schon richtig darauf!

Du musst aber nicht zwingend daran teilnehmen, um von Hilary’s Tipps zu profitieren, denn Hilary stellt ihm Vorfeld eine Video Serie mit 3 gratis Lektionen zur Verfügung, die sich jeder Interessierte anschauen kann. Leider ist der Kurs komplett auf englisch, bisher habe ich im deutschsprachigen Raum jedoch noch nichts Ähnliches gefunden!

Falls du also englisch sprichst, dann schau dir die gratis Video Serie von Hilary an, sie gibt unheimlich viele nützliche Tipps darin, die du sofort umsetzen kannst, ohne neue Kleider kaufen zu müssen.

 

Und falls du kein Englisch sprichst und im Raum Basel wohnst, dann kann ich dir meine Freundin Nicole Weitner empfehlen, sie berät ebenfalls nicht nach Trends, sondern erklärt dir anhand klarer Regeln, welche Kleider und Schnitte zu dir und deinem Körperbau passen.

Jetzt würde mich sehr interessieren: hast du dich bezüglich deines Kleiderstils schon einmal beraten lassen? Oder hast du selber deinen Stil entwickelt? Wie wichtig schätzt du das Äussere ein, oder kommt es nur auf die inneren Werte an? Hinterlasse mir einen Kommentar, ich freue mich darüber.

[woocommerce_my_account]