Dieser Artikel ist mein Beitrag zu Marit Alkes Blogparade: Was bringt 2015 Neues? Meine Gelegenheit, einen Jahresrückblick zu geben und einen Ausblick aufs 2015 zu wagen!

Darf man in Superlativen sprechen?

 

Jahresrückblick

Ich gebe es zu: ich mag die Amerikaner. Mit etwa 18 war ich zum ersten Mal dort, für 5 Wochen bei einer Farmer-Familie in rural Nevada, Iowa.

Und seit ich 1999/2000 für 18 Monate in Boca Raton, Florida, gelebt und gearbeitet habe kann ich auch noch etwas besser nachvollziehen, wie es sich dort so lebt. Aber es ist doch auch schon lange her, die Erinnerungen waren verblasst.

jahresrückblick_iowa-compressorDoch meine Weiterbildungen 2013 und 2014 in amerikanischen Onlineprogrammen haben nun meine alte Liebe wieder neu entfacht. Denn was mir so gefällt an der amerikanischen Einstellung (und ich weiss, das mögen nicht alle), das ist ihr Selbstbewusstsein und ihre Unbekümmertheit. Ihr Hang zu Superlativen kann manchmal nervig sein, aber eigentlich bewundere ich ihn eher.

Jetzt, am Ende des Jahres, wird auf so vielen US-Blogs davon geschrieben, wie man das nächste Jahr zum besten Jahr seines Lebens macht (z.B, bestyearever.me von Michael Hyatt). Wie man sich grosse Ziele setzt. Und dass man bloss nicht zu bescheiden sein soll.

Meine erste Reaktion auf solche Aussagen ist, mir selber zuzuflüstern: sowas sagt man nicht. Woher willst du denn wissen, dass das das beste Jahr deines Lebens wird? Das klingt doch höchstens angeberisch, protzig und beruht nicht auf objektiven Tatsachen.

 

Mein Wort des Jahres 2015

Doch genau diese vorsichtige, zurückhaltende und auch ängstliche Reaktion passt eigentlich gar nicht zu mir. Deshalb ist jetzt damit Schluss. Sag ich jetzt mal einfach. Denn mein Wort des Jahres 2015 ist „Mut“.

Du weisst nicht, was ein Wort des Jahres sein soll? Meine Freundin Hiba von healthwise hat einen tollen Artikel darüber geschrieben (leider auf englisch). Kurz zusammengefasst geht es darum, dass du dir überlegst, wie du dich im neuen Jahr fühlen möchtest und wovon du in diesem Jahr mehr erleben möchtest.

Den Zugang zu dem Gefühl bekommst du, indem du dir überlegst, welche Dinge du dir wünschst, was du erreichen oder haben möchtest und dann in dich hineinspürst, welches Gefühl dahintersteckt. Und dann suchst du dir das Gefühl aus, das dich spontan am meisten anspricht und fokussierst dich während des Jahres immer wieder darauf. Die konkrete Anleitung findest du wie gesagt in Hibas Artikel.

Warum sollte 2015 das beste Jahr meines Lebens werden? Die Frage lautet eher, warum sollte es das nicht?? Jedes Jahr lerne ich dazu. Entwickle ich mich weiter. Also ist es doch nur normal, dass jedes Jahr aufs Neue das beste meines Lebens wird.

Das erinnert mich an einen wunderschönen Satz, den ein Pfarrer einmal an der Hochzeit einer Freundin gesagt hat und der mir nie wieder aus dem Kopf gegangen ist: liebet euch mehr als gestern und weniger als morgen. Also jeden Tag ein bisschen mehr. Ist das nicht schön?

Zurück zum Thema: 2015. Um Neues zu planen, ist es gut, auch Altes zu würdigen. Und so zu entscheiden, was sich bewährt hat und was somit weiterhin im Angebot bleibt. Also kommt jetzt zuerst einmal der Jahresrückblick.

 

Was ist 2014 gut gelaufen? Ein kleiner Jahresrückblick.

E-Mail Updates

JahresrückblickSo „richtig“ gestartet habe ich meinen Blog und vor allem meine regelmässigen E-Mail Updates erst dieses Jahr. Anfang 2014 habe ich meinen Lesern das Versprechen gegeben, dass ich jeden zweiten Dienstag ein Update verschicke, mit einem konkret anwendbaren Tipp.

Mir wurde prophezeit, dass ich das nicht durchhalten würde. Aber: ich habe es geschafft! Und auf jede Mail bekomme ich ein paar positive Rückmeldungen meiner Leser, das freut mich wirklich ausserordentlich!

Diese Kontinuität hat sich wohl auch in meiner wachsenden Abonnentenzahl niedergeschlagen. Am 1.1.2014 hatte ich 68 Abonnenten. Am 31.12.2014 habe ich 1275. Danke, an alle, die dabei sind!

Du gehörst noch nicht zu den Abonnenten? Hier kannst du dich kostenlos anmelden!

 

Unsere Praxis in Basel

JahresrückblickSeit diesem Jahr sind mein Mann Roman, unsere Mitarbeiterin Milena und ich in einer alten Villa in der Stadt Basel domiziliert. Die neuen Räumlichkeiten sind sehr gut angekommen, wir haben super Feedback bekommen und werden auf jeden Fall auch weiterhin dort unsere Kunden empfangen.

Unser Angebot umfasst Coachings im Bereich Abnehmen, Entgiften und Darmsanierung, wir arbeiten mit Blut- und Stuhlanalytik und klären Dinge wie Nahrungsunterverträglichkeiten, Darmfloradysbalancen oder auch Vitaminunterversorgungen ab. Die Rückmeldungen und Erfolgsgeschichten bestärken uns, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind!

Ich persönlich habe meine Coaching-Tage auf Mittwoch und Donnerstag gelegt und bin an anderen Tagen dabei, meinen Blog zu pflegen, neue Programme zu entwickeln und auch vermehrt online zu coachen.

 

Webinare

JahresrückblickIm Herbst 2014 habe ich meine ersten beiden Webinare zum Thema Zucker durchgeführt! Zu sehen sind sie noch auf unserem Youtube Kanal.

Diese Webinare haben mir sehr grossen Spass gemacht, und ich habe mich gefreut, dass sich fast 300 Leute die Webinare angeschaut haben (von 400 registrierten Zuschauern). Deshalb werde ich auch im 2015 auf jeden Fall weiterhin Webinare anbieten, momentan auch weiterhin kostenlos.
Das nächste Datum steht bereits, und zwar gibt’s am Mittwoch, 7. Januar um 19.00 eines zum Thema „Warum auch deine nächste Diät nicht funktionieren wird – Und was du stattdessen tun solltest!“.

Nach dem Jahresrückblick kommt nun der Ausblick aufs neue Jahr. Vieles ist noch nicht in Stein gemeisselt, und einiges kommt sicherlich im Laufe des Jahres noch hinzu!

 

Was bringt 2015 Neues?

Mein erstes Online Programm: Nie wieder Nudeln ist auch keine Lösung.

JahresrückblickBesonders gespannt bin ich auf mein erstes Online Programm, das am 18. Januar 2015 startet. Dieses Programm ist aus meiner eigenen Begeisterung fürs Online Lernen entstanden und ich bin schon ganz aufgeregt und kribbelig, bis es los geht!

Ich bin der tiefsten Überzeugung, dass gesunde Ernährung leicht ist und Spass macht. Und dieses Programm soll das beweisen. Ein Ernährungs-Upgrade der Spass macht und auch in ein geschäftiges Leben passt.

Viele Ernährungsprogramme und Diäten bauen auf Verboten und Verzichten auf. Oder sie sind kompliziert, man muss Punkte zusammenrechnen oder Kalorien zählen. Dabei wäre es eigentlich ganz einfach. Und genau diese Einfachheit lernen die Teilnehmer meines Programms. Damit jeder am Ende seiner idealen Ernährung ein ganzes Stück näher gekommen ist, ohne auf alles verzichten zu müssen! Denn nie wieder Nudeln essen zu dürfen, kann ja nicht die Lösung sein.

Es wird die erste Durchführung des Programms und startet deswegen mit einem günstigen Einführungspreis. Falls du also mit Schwung ins neue Jahr starten willst, dann lies hier mehr über das Programm.

 

Häufigkeit der E-Mail Updates / Blogartikel

JahresrückblickMeine Leserumfrage mit immerhin 194 Teilnehmer (danke!) hat ergeben, dass 55% aller Befragten sich ein wöchentliches E-Mail Update wünschen, und nicht bloss alle 14 Tage (18% der Befragten). 22% der Befragten ist die Häufigkeit egal (Hauptsache der Inhalt ist gut).

Ich werde mir diesbezüglich sicherlich etwas einfallen lassen, wie ich die Frequenz etwas erhöhen kann, mindestens etwas häufiger Artikel zu veröffentlichen und auch mehr Rezepte (77% der Befragten wünschen sich Rezepte!) zu veröffentlichen.

Hast du noch nicht mitgemacht bei der Umfrage und möchtest auch noch deine Stimme abgeben? Nur zu, noch nehme ich Antworten entgegen! Ich freue mich wirklich über jede Rückmeldung. Hier geht’s lang…

Vorträge und Kurse

JahresrückblickZum Ende des Jahres haben Roman und ich noch ein Präsentationstraining beim Schauspieler Laszlo Kish absolviert. Das kann ich nur jedem, der vor Publikum sprechen möchte, sehr empfehlen!

Ich spreche sehr gerne und gebe mein Wissen weiter. Es macht mir Spass und ich bekomme auch immer gute Rückmeldungen. Im 2014 durfte ich einige Vorträge bei Firmen halten (Basler Versicherung, Sportamt Baselland, Novartis) und Mein Ziel ist es, 2015 noch mehr Präsentationen zu halten und auch wieder eigene Vorträge bei uns in der Praxis zu organisieren.

 

Filme

2015 ist das Jahr, in dem ich meine ersten YouTube Clips veröffentlichen werde. Ich möchte darin Antworten auf häufig gestellte Fragen geben oder auch Zusammenhänge erklären, die mir besonders wichtig sind. Abonniere meine E-Mail Updates und am besten auch unseren YouTube Channel, wenn du diese Clips nicht verpassen möchtest!

Mein erster Clip wird sich ums Thema Chia-Samen drehen.

 

Warum 2015 das beste meines Lebens wird

Mein Jahresrückblick hat dir vielleicht verraten, wieviel ich gelernt und ausprobiert habe in 2014. Und es ist wahnsinnig, wen ich dieses Jahr alles kennenlernen durfte. Sowohl online, als auch auf Veranstaltungen wie dem Traumbusiness-Event von Frauenbusiness oder dem Inspirationscamp von Katrin Linzbach und Marit Alke. Ich habe im 2014 mit Shailia Stephens auch zum ersten Mal einen Coach für mich engagiert, und bin sehr froh über diese tolle Unterstützung!

Mein Anspruch ist es, jedes Jahr zum besten meines Lebens zu machen. Denn ich entwickle mich jedes Jahr weiter, investiere Zeit und Geld, um Neues zu lernen, lese Bücher, die mich weiterbringen und spreche mit Menschen, die mich inspirieren und motivieren.

Insbesondere im Dezember habe ich ein paar ganz tolle Bücher gelesen, die auf jeden Fall auch in meine Arbeit einfliessen werden, dazu an einer anderen Stelle mehr. In einem davon habe ich gelesen, dass sich die Höhe unseres Erfolgs, unseres Glücks und auch unserer Gesundheit nach der Höhe unserer persönlichen Weiterentwicklung ausrichtet. Das hat irgendwie „klick“ gemacht bei mir.

Ich freue mich aufs neue Jahr – und freue mich, dass du ein Teil davon bist!

Ja, du 🙂

 

Jetzt interessiert mich natürlich: Was tust du dafür, dass 2015 das beste Jahr deines Lebens wird? Schreib mir gerne einen Kommentar, ich freu mich drüber!

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

[woocommerce_my_account]