Was ist dir deine Gesundheit wert?

Stell dir vor du gehst bei schönem Wetter im Park spazieren und geniesst, die Sonne auf deiner Haut zu spüren. Du fühlst dich energetisiert und voller Leben. Keine Menschenseele ist da, niemand stört die Ruhe. Du gehst weiter auf dem Weg und hörst ein Rascheln hinter dir.

Auf einmal springen zwei dunkle Gestalten aus dem Gebüsch, du kriegst einen Riesenschreck und stehst wie gelähmt da, als die beiden Gangster dir etwas entreissen, was du bisher immer für gegeben und „einfach da“ angenommen hast: deine Gesundheit!

Der eine Kidnapper raunt dir bedrohlich zu: „Rufen Sie auf keinen Fall die Polizei! Wir melden uns.“ Dabei deutet er mit seinem Daumen eine Schnittbewegung an seinem Hals an.

Der Überraschungsmoment und der Schock machen dich ganz benommen, du schaust den Kidnappern nach, wie sie mit deiner Gesundheit im Schlepptau im Gebüsch verschwinden und kriegst keinen Ton raus.  Du sinkst auf die Parkbank und die Gedanken schiessen nur so in deinen Kopf, als du dir ausmalst, wie dein Leben ohne deine Gesundheit weitergehen wird.

Schlimme Bilder tauchen da vor deinem inneren Auge auf: Du wirst deinen Job verlieren. Deine Freunde werden immer weniger Verständnis für dich aufbringen. Deine Familie leidet mit und finanziell wird sich alles nur noch um deinen Gesundheitszustand drehen.

Während du immer verzweifelter wirst klingelt dein Telefon. Unterdrückte Nummer. Mit zitternden Fingern gehst du ran und sofort erkennst du seine Stimme wieder: „Sie sollten besser auf Ihre Gesundheit aufpassen.“

„Wo ist sie? Wie geht es ihr? Geben Sie sie zurück.“ Du musst dich beherrschen, nicht zu schreien. Aber du willst dem Kidnapper deine Panik nicht zeigen.

„Sie ist bei uns. Und wir schlagen Ihnen einen Deal vor.“

„Ja?’“ fragst du hoffnungsvoll.

„Wir wollten Sie mit der Entführung darauf aufmerksam machen, dass Ihre Gesundheit nicht sicher ist bei Ihnen. Wir könnten jetzt Lösegeld fordern. Machen wir aber nicht. Wir wollen Schutzgeld. Sie bezahlen uns monatlich eine genügend hohe Summer und unsere Organisation sorgt dafür, dass niemand Ihrer Gesundheit etwas antut. Wenn Sie Ihre Gesundheit also zurückhaben möchten, dann nennen Sie uns jetzt die höchste Summe, die Sie bereit sind zu zahlen, damit Sie den Rest Ihres Lebens Ihre Gesundheit an Ihrer Seite haben.“

Du holst tief Luft und der Entführer fügt noch hinzu: „Und ich warne Sie. Lassen Sie die Summe nicht zu niedrig sein. Sonst wird Ihre Gesundheit den heutigen Tag nicht überleben.“

„Das sind ja Mafia-Methoden“, knurrst du.

„Mag sein.“ Er lacht ein unangenehmes Lachen. „Aber wir bestimmen die Regeln. Wir haben die Geisel.“ Er macht eine Pause. „Also, wieviel?“

Du nimmst einen tiefen Atemzug. Und überlegst: „Meine Gesundheit ist mir wichtiger als jeder Luxus, denn ich werde mein Leben nicht mehr geniessen können, wenn sie nicht zurückkommt.“

Du rechnest in deinem Kopf hin und her. So viele eigentlich nutzlose Ausgaben kommen dir in den Sinn. Sparpotenzial ist also durchaus vorhanden. Ausserdem wärst du bereit, für deine Gesundheit auch weitere Geldquellen zu aktivieren. Du würdest von deinem Chef endlich die überfällige Gehaltserhöhung einfordern. Dein Motorrad verkaufen, das du sowieso nie fährst. Oder ein Zimmer deiner Wohnung in die Ferienvermietung geben.

Du bist wild entschlossen. Du musst deine Gesundheit zurückbekommen.

„Ok!“ sagst du. „Ich habe die Zahl.“

 

In die Gesundheit investieren kostet Geld – aber was kostet es, wenn ich mich nicht darum kümmere?

Welche Zahl hättest du genannt, wenn es deine Gesundheit gewesen wäre, die entführt wurde?

Wir sind überzeugt, dass du bereit wärest, eine ziemlich grosse Summe zu investieren, wenn du deine Gesundheit zurückbekommen würdest und vor allem auch lebenslänglich behalten würdest.

Und ja, wir wissen: Gesundheit lässt sich nicht mit Geld kaufen! Doch Geld ist ein guter Indikator dafür, wieviel du bereit bist, in dich zu investieren. Wie ernst es dir mit einer Sache ist.

Denn der erste Schritt zu einem gesunden Lebensstil ist tatsächlich, sich zuerst einmal zu überlegen, was wäre es mir denn wert, gesund zu sein? Und: was kostet es mich, wenn ich es nicht bin?

Und bei den Kosten sprechen wir hier nicht nur von Geld, sondern auch von Zeit, Aufwand, Lebensqualität und Selbstwert.

Hast du dir schon einmal überlegt, was mögliche Konsequenzen wären, wenn du dich nicht um deine Gesundheit kümmerst?

  • Wenn du nicht fit und leistungsfähig bist, können Fehler bei der Arbeit passieren. Das könnte dich deinen Job kosten. Oder doch zumindest die Beförderung.
  • Schlechte Gesundheit kostet immer Zeit. Sei es für Arztbesuche oder auch einfach, weil alles, was du tust, doppelt so lange dauert. Und die Zeit die du dabei verlierst, fehlt dir, um die schönen Dinge im Leben zu tun.
  • Etwas zu reparieren, was kaputt ist, braucht immer wesentlich mehr Aufwand, als etwas zu pflegen, damit es gar nicht erst kaputt geht. Beim Auto oder auch bei den Zähnen ist das jedem klar. Aber genauso ist es mit deinem Körper.
  • Deine Beziehungen zu deinem Partner, deinen Kindern, deinen Freunden und deinen Arbeitskollegen hängen unter anderem auch davon ab, wie gut es dir geht. Es kann dich deine Ehe kosten, wenn du dich nicht gut genug um dich kümmerst.
  • Schlechte Gesundheit kann dazu führen, dass du eine Wanderung nicht mitmachen kannst, du einen Traumberuf nicht ausüben kannst oder ein Hobby aufgeben musst. Es kostet dich also Erlebnisse, Freude und Befriedigung.
  • Sich nicht um seine Gesundheit zu kümmern kostet im Endeffekt immer mehr Geld, als du für Ernährungsberatung, Fitness-Training oder gesundes Essen jemals ausgeben könntest.

Die Liste liesse sich noch viel weiter verlängern.

Schreibe aber lieber deine eigene Liste, was es dich kostet, wenn du nicht gesund bist. Es lohnt sich, wenn du dir das einmal klar machst! Dann weisst du nämlich auch, wieviel du in deine Gesundheit investieren möchtest.

 

Aber was ist, wenn ich gar nichts dafür kann, dass ich Beschwerden habe?

Hat sich bei dir vorhin ein wenig Widerstand gezeigt? Oder kommt sogar Wut in der auf?

Der wohl häufigste Einwand, den wir zu hören bekommen ist:

Aber bei mir hat es eben nichts mit der Ernährung zu tun. Das liegt bei uns in der Familie.

Oder: mir wurde gesagt, dass man bei diesen Beschwerden mit Ernährung oder Lebensstiländerung nichts machen kann.

Die Beschwerden kommen von zu viel Sport. Oder von meinem Beruf.

Ich würde mich ja gerne um meine Gesundheit kümmern. Aber leider habe ich keine Zeit dafür, weil ich selbständig bin / mich um meine Familie kümmern muss / ich eine Weiterbildung mache / mein Partner krank ist…

Sei bitte ehrlich mit dir selbst. Ausreden zeigen, dass die Motivation oder das Wissen einfach nicht gross genug sind. Mehr nicht. Und gerade im Bereich Wissen scheint uns da eine riesige Lücke zu klaffen zwischen Informationsflut und tatsächlich vorhandenem Verständnis für die Prozesse in unserem Körper.

Denn es ist eine Tatsache, dass fast alle heutigen Beschwerden mit unserem modernen Lebensstil zu tun haben. Dass es kaum ein Gesundheitsproblem gibt, dass nicht wenigstens ein wenig besser wird, wenn du einen förderlichen Lebensstil annimmst. Und dass es niemanden gibt, der wirklich keine Zeit hat. Denn für Facebook, Fernsehen, Arztbesuche, Maniküre und wer weiss was alles noch ist auch immer Zeit!

Ein weiterer Einwand, der gerne vorgebracht wird ist: Ich möchte nicht egoistisch sein. Wenn ich mich zu sehr um mich kümmere, dann kommen andere in meinem Umfeld zu kurz.

Dazu möchten wir dir Mut machen, einfach mal anders zu denken.

Wenn du dich um dich kümmerst, dann tust du allen Menschen in deinem Umfeld einen riesigen Gefallen. Denn je besser es dir geht, desto besser geht es allen um dich herum. Das ist wie im Flugzeug: Du legst dir zuerst die Sauerstoffmaske an, bevor du anderen dabei hilfst!

 

So integrierst du Gesundheit in deinen Alltag

Aus unserer Erfahrung scheitern Massnahmen bezüglich gesundem Lebensstil entweder am fehlenden Warum oder der Motivation und / oder am fehlenden Wissen über die Zusammenhänge.

Deswegen empfehlen wir dir: kläre diese beiden Punkte zuerst!

Wie machst du das?

Es gibt genügend Informationen über die Zusammenhänge von gesunder Lebensführung und diverse Krankheiten. Sei es in Form von Zeitungsartikeln, Blogs oder Büchern!

Oder du schaust dir Julias Video mit den ersten leicht umsetzbaren Tipps gleich hier an:

Falls du lieber liest statt Videos schaust, dann bestelle hier das im Video erwähnte kostenlose E-Book 5 Ernährungs-Regeln, die wirklich funktionieren.

Und wenn du keine Zeit für eine zugegeben etwas aufwändige Recherche, dann melde dich gerne bei uns! Coaching ist eine Abkürzung auf dem Weg und bedeutet oft auch bessere Resultate, weil wir dir aufzeigen können, was du genau machen sollst und wie du es am besten in deinen Alltag umsetzt.

Selbstverständlich kostet das etwas, das ist uns durchaus bewusst. Aber es kostet dich weniger, als wenn du dich nicht um deine Gesundheit kümmerst oder wenn du bei deiner Recherche unendlich viel Zeit aufwenden musst.

Ausserdem helfen wir auch dabei, die folgenden weiteren Punkte zu integrieren, die nach der schon erwähnten Motivation und dem Wissen folgen sollten:

Erstelle dir eine langfristige Strategie
Mit einem zwei-wöchigen Detox Programm kurbelst du zwar deinen Stoffwechsel an. Aber um ein für alle Mal deine Gesundheit in die richtige Bahn zu lenken brauchst du einen längerfristigen Plan, der alltagstauglich und umsetzbar ist.

Gib am Anfang Vollgas
Der Start ist entscheidend. So wie eine Rakte für den Start die meiste Energie verbraucht, so ist es hilfreich, wenn du ganz besonders am Anfang richtig Schub gibst. Sonst hebst du erst gar nicht ab. Wenn du erst einmal fliegst braucht es nicht mehr viel Energie, um oben zu bleiben

Hole dir mindestens einen Verbündeten mit ins Boot
Zwar musst du den Weg selber gehen. Aber es schadet nicht, sich einen Weggefährten zu suchen. Die Wahrscheinlichkeit, dass du dranbleibst und auch kleiner Krisen überstehst ist ungleich viel höher, wenn du einfach mindestens eine Person in deinem Leben hast, die ebenfalls auf dem Weg zu einem gesunden Lebensstil ist.

 

Dein nächster Schritt

Gesundheit ist unser höchstes Gut.

Wenn du Menschen fragst, was ihnen am wichtigsten ist im Leben, dann wird nach der Familie so gut wie immer die Gesundheit genannt. Wenn du Geld dafür bezahlen könntest, dass du garantiert immer gesund bleibst, dann wäre dieser Betrag wahrscheinlich ziemlich hoch.

Doch widerspiegelt dein Handeln diese scheinbare Wichtigkeit der Gesundheit? Als Gesellschaft werden wir jedenfalls immer kränker. Trotz Forschung, Geld und Medikamenten.

Bist du bereit, der Wichtigkeit entsprechend zu handeln? Und die Verantwortung für dein Wohlbefinden wieder zu übernehmen?

Der Weg zur Gesundheit braucht Motivation. Und normalerweise schreiben wir immer, was du alles gewinnst, wenn du dich gut um dich kümmerst. Doch manchmal gelingt die Motivation über das Positive nicht und dann lohnt es sich, auch mal über das zu gehen, was du nicht geschehen lassen willst.

Gehe also mal den Umweg, dir wie oben beschrieben die Kosten (nicht nur finanziell) zu überlegen, die entstehen, wenn du dich nicht um deine Gesundheit kümmerst.

 

Was sind dir beim Lesen dieses Artikels denn für Gedanken gekommen? Was hast du dir aufgeschrieben? Tele es gerne in den Kommentaren, dein Beitrag inspiriert andere Leser bestimmt zu eigenen Erkenntnissen!

 

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

[woocommerce_my_account]