Schön, dass du bei einer neuen Folge wieder mit dabei bist! Heute geht es um das Thema ‚Wie komme ich weg von meinem Süßhunger?‘

Warum möchtest du den Zucker weglassen?

Ich gebe dir gerne Gründe, was Zucker schädliches im Körper anrichten kann. Einerseits ist Zucker ein Nähstoffräuber – er braucht mehr Mineralien, um verstoffwechselt zu werden. Zucker ist tatsächlich in der Lage uns Heißhunger zu bereiten. Je mehr Zucker ich esse, desto mehr Hunger habe ich.

Zucker fördert Entzündungen im Körper. Je mehr Zucker du isst, umso höher wird dein Insulinspiegel und ein hoher Insulinspiegel führt zu hohen Stresshormonen, was wiederum Entzündungen fördert.

Es gibt genügend Gründe, um den Zucker einfach wegzulassen.

Ich habe dazu schon mal eine Folge aufgenommen :
DG003: Zucker – Freund oder Feind

 

Was kannst du gegen den Süßhunger tun?

Heute geht es eher darum, was du tun kannst, wenn du weniger Zucker essen möchtest, aber ständig Lust und Hunger darauf hast.

Erstens ist es sicherlich nützlich, wenn du weißt, warum du es tust.

Zweitens ernährst du dich am besten so, dass du nicht ständig hohe Zuckerspiegel bekommst.
Kohlenhydrate sind in letzter Instanz immer Zucker, weil der Körper das so lange aufspaltet, bis es nur noch einzelne Zuckerstückchen sind, auch wenn sie nicht süß schmecken!

Das bedeutet: je mehr Kohlenhydrate du isst (in Form von schnellen Kohlenhydraten, wie Nudeln, Brot, Haferflocken, Süßigkeiten, usw.), desto mehr steigt dein Zuckerspiegel an, desto höher steigt dein Insulin an und je höher dein Insulin ist, desto schneller sinkt dein Zuckerspiegel wieder und das heißt, du bekommst Hunger und vor allem meistens Hunger auf Süßes, oder schnelle Kohlenhydrate.

Ernähre dich mit guten und langsamen Kohlenhydraten (Gemüse, Hülsenfrüchte, usw.) – Dinge, die weniger Kohlenhydrate enthalten und somit den Zuckerspiegel niedrig halten, mit viel Gemüse, guten Eiweißen und guten Fetten kombiniert.
Das führt dazu, dass du automatisch weniger Lust auf Süßes hast. Vor allem wenn du drauf achtest, nicht so viel Obst zu essen.

Obst ist gesund, aber hat leider viel Zucker.

Wenn du trotzdem noch Hunger auf Süßes hast, probiere mal aus in dem Moment, wo der Süßhunger auftaucht, ein paar Bittertropfen auf der Zunge zergehen zu lassen. Durch den bitteren Geschmack nimmt der Hunger auf Süßes ab. Am besten gehst du in eine Apotheke oder Drogerie und lässt dich beraten, wenn du nicht weißt, was Bittertropfen sind.

Ich mag sehr gerne das Produkt ‚Bitterstern‘, weil da sehr unterschiedliche Bitterstoffe drin sind. Falls du etwas suchst, was keinen Alkohol beinhaltet, gibt es auch Bitter-Kräuter-Gemisch in Form von Pulver.

 

Weitere Tipps gegen den Süßhunger

Ein nächster Tipp ist, dass du dein Essen gut würzt! Dass es interessant schmeckt.
Denn oft ist es so, dass wenn wir versuchen gesund zu essen, dass man möglichst kein Salz verwendet und das Essen sehr einfach zubereitet (was grundsätzlich nicht verkehrt ist), sodass das Essen dann langweilig schmecken kann.
Wenn es langweilig schmeckt, sucht man öfter nach dem Essen nach einem Kick – und das ist meistens etwas Süßes.

Verwende gute Kräuter, gute Gewürze, Dinge, die ein Essen interessant schmecken lassen und dann bist du am Ende der Mahlzeit zufrieden.
In dem Moment, wo du Lust auf etwas Süßes hast, kannst du Müsli oder Vanille verwenden (über ein Chia-Müsli zum Beispiel), oder du verwendest ein Obst, was nicht so viel Zucker hat.

Du kannst einen Apfel braten und etwas Zimt drauf machen, oder einen Roiboos-Tee trinken. Vielleicht hilft dir das, deinen Süßhunger zu stillen.

Ein weiterer ‚Trick‘ ist, einen Löffel Kokosöl im Mund zergehen zu lassen. Es schmeckt süßlich und hilft dir, Energie in deinem Körper herzustellen.

Eine andere Strategie ist, in dich reinzuspüren. Wie geht’s mir gerade? Warum habe ich gerade Lust auf Süßes?

Es könnte sein, dass du dich geärgert hast. Dann ist es besser, wenn du raus an die frische Luft gehst, oder dich mit deinem Haustier beschäftigst – Dinge, die dich befriedigen, ohne dass du etwas Süßes essen musst, um dich zu trösten.

Was du noch ausprobieren könntest, ist ein Akkupunkturpunkt zwischen der Oberlippe und der Nase, genau in der Mitte. Da kannst du in dem Moment, wo du Lust auf Süßes hast, mit dem Finger draufklopfen. Das entspannt und hilft sehr gut, den Süßhunger wegzuklopfen.

 

Süßhunger beginnt oft auf der mentalen Ebene

Bei mir ist es ganz selten, dass ich Lust auf etwas Süßes habe. Wenn mich dann aber doch die Lust packt, beschäftige ich mich 1-2 Minuten mit etwas Anderem und dann merke ich, wie die Lust wieder weg ist. Ablenken und etwas Anderes tun ist auch ein guter Tipp.

Wenn du jemand bist, der ständig Lust auf Süßes hat und schon alles, wozu ich geraten habe, ausprobiert hast, kann ich dir Hypnose und/oder Selbsthypnose empfehlen.

Generell ist bei Süßhunger immer die Frage: Wo kommt es her?
Wenn du nicht ständig Süßes isst und ständig deinen Insulinspiegel hoch hast, solltest du schauen, dass du Stress reduzieren kannst, oder wo es emotional herkommt.
Je weniger Süßes du isst, umso weniger Lust wirst du darauf haben.

Wenn du es wirklich gut machen möchtest würde ich dir empfehlen, möglichst nur 3x täglich zu essen.

Ein letzter Tipp: Wenn du trotzdem ein bisschen Lust auf den Süßgeschmack hast, kannst du Gemüse backen. Wenn du das im Ofen backst, schmeckt es tatsächlich süßlich.
Und ich würde dir empfehlen, keine Süßstoffe zu verwenden, wenn du von diesem psychischen Süßhunger wegkommen möchtest.

Rezept Ofengemüse:
https://www.gruber-ernaehrung.ch/ofengemuese/

Es ist heute eine kürzere Episode. Ich wollte das mal angesprochen haben, weil diese Frage ziemlich oft gestellt wird.
Ich hoffe, die Tipps können dir weiterhelfen!

Probiere es einfach mal aus. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir eine Rückmeldung dazu gibst!

 

Jetzt empfehle ich dir, den Podcast zu abonnieren, damit du keine Folge verpasst, und wenn dir gefällt, was du hörst, dann freue ich mich wirklich sehr über eine Bewertung auf iTunes oder Apple Podcast. Denn diese Bewertungen helfen auch anderen Menschen, den Podcast zu finden, damit wir das Wissen über Darm und Gesundheit mehr verbreiten können.

 

Subscribe on Android

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

[woocommerce_my_account]