Chia SamenDass die kleinen Kraftpakete Chia Samen geradezu von Nährstoffen strotzen, habe ich ja bereits in meinem Artikel „9 Gründe regelmässig Chia zu essen“ aufgegriffen. Ob Antioxidantien, Omega-3-Fettsäuren, Proteine, Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe – all diese findet man komprimiert und in hoher Zahl in den Chia Samen. Die vielen Kommentare und Fragen zu meinen Artikeln über Chia Samen zeigen, dass das Interesse an diesem Thema riesig ist!

Und so habe ich Mai und Janik von Chiabolika gebeten, die häufigsten Fragen zu Chia hier auf dem Blog zu beantworten. Die beiden beantworten nicht nur unsere Fragen, sondern sie stellen uns weiter unten sogar noch einen Gutschein-Code bereit, falls du deinen Liebsten dieses Jahr etwas Gesundes unter den Baum legen möchtest!

1. Sind alle Chia Samen gleich? Wie erklären sich die unterschiedlichen Preise bei Chia Samen?

Nicht alle Chia Samen sind qualitativ hochwertig und enthalten die gleiche Menge Nährstoffe. Chia Samen brauchen eine optimale Bodenbeschaffenheit und exzellente klimatische Bedingungen, damit eine hohe Qualität gewährleistet wird. Diese Bedingungen werden vor allem in Süd- und Mittelamerika vorgefunden (u.a. Argentinien, Bolivien, Ecuador, Mexiko, Kolumbien).

Chia Samen, die in China angebaut wurden, können mitunter günstiger sein. Hier sollte jedoch darauf geachtet werden, ob viele Pestizide verwendet werden und ob der Nährstoffgehalt bei den Chia Samen aus den Ursprungsländern mithalten können.

Im Zweifel sollte lieber auf ein „ursprüngliches“ Produkt zurückgegriffen werden.

2. Gibt es gravierende Unterschiede zwischen Leinsamen und Chia Samen? Und müssen Chia Samen zunächst gemahlen werden?

Ein Vorteil der Chia Samen ist ihre Geschmacksneutralität, so dass sie problemlos zu jedem Gericht hinzugefügt werden können. Leinsamen hingegen haben einen stärkeren Eigengeschmack, so dass sie den Geschmack des Essens schon mal entscheidend beeinflussen können.

Was die Unterschiede der Nährstoffe beider Samenarten angeht, haben wir uns bei Herrn Dr. Weil informiert, einem amerikanischer Mediziner, der sich mit gesunder Ernährung auseinandersetzt. Für Dr. Weil liegen die Chia Samen im Rennen vorne, da sie reicher an Antioxidantien und Omega-3 Fettsäuren sind.

Zudem gibt es einen entscheidenden Vorteil: Chia Samen müssen im Gegensatz zu Leinsamen nicht gemahlen werden, um die Nährstoffe gut zu verwerten.

3. Sind Chia Samen auch gut für Tiere?

Chia Samen werden – vor allem in den USA – aufgrund der Nährstoffreichhaltigkeit bereits häufig als Futtermittel für Pferde eingesetzt. Es ist daher nicht auszuschließen, dass Chia auch für andere Tiere von Vorteil sein kann. Chia kann sowohl als Nass- oder Trockenfutter verwendet werden.

4. Was ist die offizielle Höchstdosis von Chia? Und warum gibt es die Höchstdosis?

Die offiziell empfohlene Tagesdosis beträgt 15gr.

Die EFSA (European Food Safety Authority) hat im Jahre 2010 Chia Samen als NovelFood zugelassen, also als Lebensmittel, das vor dem Inkrafttreten der Novel-Food-Verordnung innerhalb der EU nicht in nennenswertem Umfang zum Verzehr in den Handel gebracht wurde. Damals mit dem Hinweis, dass es lediglich als Zusatz in Brot verwendet werden darf ( zu 5%)

Im Jahre 2013 wurde die Zulassung erweitert und festgelegt, dass Chia Samen wie folgt verwendet werden dürfen: 10 % in Backwaren, 10 % in Cerealien, 10% in Nüssen und Früchten und 15 g pur als empfohlene Tagesdosis. Unseres Wissens liegt dieser Beschränkung jedoch keine Studie zugrunde. Offiziell ist es jetzt seitdem jedoch so, dass Chia Samen immer mit dem Hinweis verkauft werden müssen, dass eine Tagesdosis von 15gr nicht überschritten werden sollte. Das entspricht übrigens ungefähr 2 Esslöffeln mit Chia.

5. Was passiert, wenn man dem Körper mehr Chia als die empfohlene Tagesdosis zuführt?

Mit der empfohlenen Tagesdosis fährt man gut. Grundsätzlich schadet es aber auch nicht, wenn es an einem Tag mal etwas mehr Chia Samen geworden sind. Es verhält sich wie mit vielen guten Dingen, die man seinem Körper zuführt: Wenn man es maßlos übertreibt mit dem gut gemeintem, kehrt sich der Effekt um und kann sich evtl. negativ auswirken.

Chia Samen enthalten beispielsweise viele Ballaststoffe (unsere enthalten 33,7gr auf 100gr). Zu viele Ballaststoffe entziehen dem Darm viel Wasser, welches dann dem Körper nicht zur Verfügung gestellt werden kann. Daraus könnte vielleicht eine Verstopfung resultieren. Dann müssten es aber an dem Tag schon extrem viele Chia Samen und sehr wenig Flüssigkeit gewesen sein…

[yellow_box]Über die Autoren

Mai und Janik von ChiabolikaMai und Janik sind zwei absolute Chia Fans und sind von Chia so begeistert, dass sie einen kleinen Online Shop betreiben. Dort verkaufen sie Chia in stylishen Verpackungen. Sie eignen sich ideal als Geschenk für Sportler und jeden, der sich gesund und bewusst ernähren möchte. Zudem präsentieren die beiden auf ihrer Seite ständig neue Chia Samen Rezepte.

Für alle Leser des Blogs haben Janik und Mai einen Gutschein-Code über 10% zur Verfügung gestellt. Vielen Dank euch beiden!

Der Gutschein-Code lautet weihnachtsgeschenk-chia
Gültigkeit des Gutscheins ist bis zum 24.12.2014

[/yellow_box]

 

Hast du Fragen an Janik und Mai? Schreib sie in die Kommentare und die beiden werden dir gerne antworten!

[woocommerce_my_account]