In dieser Episode geht es ums Thema Selbstfürsorge. Wenn du regelmässig an deine oder über deine Grenzen hinaus gehst, dann darfst du diese Folge nicht verpassen! Ich spreche darin unter anderem über die folgenden Punkte:

  • Mangelnde Selbstfürsorge als Zeichen von mangelndem Selbstwert 
  • Anzeichen und Folgen davon, wenn du dich zu wenig um dich selbst kümmerst 
  • Die Wichtigkeit des Seins, statt immer nur des Tuns 
  • Die positiven Folgen von mehr Selbstfürsorge 

 

Ich bin gerade auf Mallorca und bereite die nächste Runde meines Darmglück Onlinekurses (https://www.darmglück.com) vor. Diese Woche sind mein Team und ich dabei, die Kochrezepte zu überarbeiten, die die Teilnehmer von uns bekommen und ich arbeite an meiner Webinar-Präsentation (https://www.gruber-ernaehrung.ch/onlineseminar), die ich Ende Monat halten werde, um das Programm vorzustellen.

Und hier sind meine Gedanken in den letzten Tagen darum gekreist, was braucht es, damit jemand überhaupt bereit ist, sich um seine Gesundheit zu kümmern? Die Verantwortung dafür zu übernehmen, wie er oder sie sich jeden Tag fühlt? Und eine Antwort, die mir da gekommen ist, ist: Selbstwert. Den Willen, sich um sich selbst zu kümmern. 

 

Wenn zuerst immer die anderen an der Reihe sind

 

Und in all diesen Vorbereitungen ist mir übrigens auch für mich selbst wieder einmal bewusst geworden, wie wichtig es ist, gerade auch in Zeiten, wo es viel zu tun gibt, sich eben auch gut um sich selbst zu kümmern. Für viele Menschen, insbesondere Frauen habe ich das Gefühl, klingt Selbstfürsorge irgendwie nach Egoismus. Oder nach Faul-Sein. Oder sogar nach Schwäche! 

Erst sollen alle anderen sich gut fühlen. Wir denken, Liebe bedeutet sich um andere zu kümmern, sicherzustellen, dass die Bedürfnisse unseres Partners, der Kinder, Eltern, Tiere und vielleicht sogar unserer Kunden erfüllt sind, bevor wir selbst an die Reihe kommen. 

 

Das Wesen des Menschen liegt nicht im Tun, es liegt im Sein

 

Erkennst du dich darin vielleicht ein bisschen wieder? Ich möchte dir hierzu eine Passage vorlesen aus den «Weisheitskarten für Lebensentscheidungen» von Colette Baron-Reid. (https://amzn.to/2scxpiK ): 

 

Glaubst du, dass es deine Aufgabe ist, dich für andere aufzuopfern und unermüdlich weiterzufunktionieren, bis du kaum noch klar denken kannst? 

Du bist an deine Grenzen gegangen, hast hart gearbeitet, Menschen und Projekten deine ganze Energie geschenkt. Dabei hast du dich erschöpft und verfügst nun über keinerlei Reserven mehr, weder für andere noch für dich selbst. Lass dich nicht von deinem Ego weiter zu Höchstleistungen antreiben, während dein Geist und dein Körper dringend der Ruhe bedürfen. Verausgabung ist ein Zustand, der dich dazu auffordert, dich aus jedem Tun herauszuziehen und dir eine Erholungspause zu gönnen.  

Das Wesen des Menschen liegt nicht im Tun, es liegt im Sein. 

Ich finde diese Passage super passend für das, was ich auch in meinen Darmglück-Kursteilnehmern immer wieder sehe. Dieser Drang, alles perfekt zu machen, für andere zu sorgen, sich selber in den Hintergrund zu stellen, bis es irgendwann nicht mehr geht. 

 

Die Anzeichen für mangelnde Selbstfürsorge und ihre Folgen

 

Die Anzeichen sind für uns selber manchmal schwer zu erkennen, weil unser Ego uns eben glauben macht, dass wir stark sind, dass wir alles meistern können und dass wir die leise Stimme, die uns zuflüstert, dass das alles vielleicht ein bisschen viel ist, ruhig ignorieren können. Wir sagen uns dann: „Nur noch bis die Kleine aus dem Haus ist.“ Oder: „Nur noch, bis ich meine Lohnerhöhung bekommen habe. Nur noch bis das Haus fertig gebaut ist.“ Bla, bla, bla. Denn sobald das geschafft ist fällt uns ein, worum wir uns noch kümmern müssen, bis wir dann mal Zeit für uns selbst haben. 

Und das ist die Fehlannahme. Wir denken, wir können uns um uns selbst kümmern, wenn wir dann mal Zeit haben. Aber die Zeit haben wir nie. Und irgendwann zwingt uns der Körper dann, uns diese Zeit zu nehmen. 

Viele definieren Erfolg damit, möglichst viel zu schaffen, viel zu erreichen, viel zu tun. Aber mit welchen Kosten? 

Erschöpfung, Burnout, Krankheit, Schmerzen, Gewichtszunahme, Verlust von Beziehungen, die Notwendigkeit sich betäuben zu müssen, Verlust von Lebensfreude, Apathie…   

Seit wann bedeutet Erfolg, wie viel du erreicht hast? Wann hast du entschieden, dass dein Selbstwert davon abhängt, dass du möglichst viel erledigen kannst? 

Wenn du anfängst, deine Identität, dein SEIN dahingehend zu verändern, dass du deine Gesundheit und dein Wohlbefinden an die erste Stelle setzt, werden die Dinge ganz automatisch an ihren Platz fallen. Du wirst mehr erreichen, indem du weniger tust.  

 

Die positiven Folgen von mehr Selbstfürsorge

 

Die Sache ist die: wenn du dich um dich kümmerst, wenn es dir gut geht, dann wirst du dich besser fühlen, mehr Energie haben, eine positivere Ausstrahlung haben und das wiederum spiegelt sich in deinem Umfeld wider. 

Es braucht einfach den Mut und eben auch die Selbstliebe oder den Selbstwert, zu sagen: „Stopp. Jetzt bin ich an der Reihe. Ich kümmere mich mit genauso viel Elan um meine Gesundheit und mein Wohlbefinden, wie ich vorher dem Erfolg oder meinen sogenannten Pflichten hinterhergerannt bin.“  

Bist du bereit, diese Verpflichtung dir selbst gegenüber einzugehen? Ohne Kompromisse? Um deine Gesundheit kannst nur du selbst dich kümmern! 

Ich habe vor einiger Zeit einen Schamanen getroffen. Er hat gesagt: «ich kann nicht für dich essen.» Lass das mal in dich einsinken. Niemand kann dich retten, das kannst du nur selbst. 

Deswegen hat Selbstfürsorge nichts mit Egoismus oder Faulheit zu tun, sondern ist eine Notwendigkeit, um zu überleben, in letzter Instanz. Und es ist ein Zeichen von gelebtem Selbstwert. 

 

Wo zeigen dein Körper oder deine Lebensumstände dir, dass etwas nicht in Ordnung ist?

 

Ich empfehle dir, dass du jetzt einmal kurz innehältst und in dich hineinspürst, mit der Frage: Wo zeigt mir mein Körper oder meine Lebensumstände, dass etwas nicht so läuft, wie es sollte? 

Sei ehrlich zu dir selbst!  

Zeigt dein Körper dir anhand von Symptomen, dass etwas nicht stimmt? Bist du müde? Hast du Schmerzen? Nimmst du Medikamente? Bist du oft schlecht gelaunt oder traurig? All das sind Hinweise! 

Der beste Weg, dir selbst etwas Gutes zu tun ist gute Ernährung, Ruhe, Besinnung auf deine Werte, also was ist dir wichtig im Leben, und dann eine Ausrichtung deines Lebens auf diese Werte. Aber der wichtigste erste Schritt ist, dir die Erlaubnis zu geben, dass du dich als erstes gut um dich selbst kümmerst, damit du überhaupt die Kraft, Energie und Lust hast, dich gut um andere oder um deine Arbeit und deine Karriere zu kümmern. 

Das nenne ich, das Leben von innen nach aussen zu leben. 

 

Diese Resultate kannst du mit mehr Selbstfürsorge erwarten

 

Die Folgen oder Resultate der Selbstfürsorge sind übrigens wunderbar. Ich zähle dir gerne ein paar Vorteile oder Resultate auf:

 

  1. Innerer Frieden
    Wenn du dich gut um dich kümmerst, wird es ruhig in der selber, denn es erdet dich und entspannt dich, wenn du weißt, dass deine Bedürfnisse erfüllt werden. 
  2. Höherer Selbstwert
    Selbstfürsorge gibt dir die Botschaft, dass du es wert bist, dass du dich um dich kümmerst. Es ist also ein guter Weg, um dein Selbstwertgefühl zu erhöhen.  
  3. Freundlichkeit
    Wenn du gut mit dir selber umgehst, dann strahlst du das auch aus. Die Menschen in deinem Umfeld spiegeln dir das zurück, indem sie dir freundlicher und gelassener begegnen.
  4. Leadership
    Es ist sehr gut möglich, dass andere erkennen, wie gut du mit dir selbst umgeht und beginnen, deinem Beispiel zu folgen.
  5. Spass
    Sich selber gut zu umsorgen macht Spass! Stell dir vor, du nimmst dir ein paar Minuten Zeit, an einem ätherischen Öl zu schnuppern oder mit deinem Hund ein bisschen draussen herumzutoben. Das macht einfach nur Spass und erhöht die gute Laune!
  6. Freiheit: Wenn du dich gut um dich selbst kümmerst, wirst du merken, dass es dir die Freiheit gibt, die zu erkunden, denn du hast die nötige Energie und Gesundheit und wirst nicht heruntergezogen von Dingen, die dir nicht gut tun. 
  7. Grosszügigkeit
    Bei der Selbstfürsorge geht es darum, erst einmal deine eigenen Ressourcen zu füllen. Wenn diese voll sind, dann gibt es sich viel leichter.  

 

Hast du jetzt Lust bekommen, dich besser um dich selbst zu kümmern? Dann kann ich dir mein kostenloses Online Seminar sehr empfehlen. Gehe einfach auf www.gruber-ernaehrung.ch/onlineseminar und melde dich unverbindlich an.  

 

In der nächsten Podcastfolge spreche ich dann darüber, wie eine Darmsanierung wirklich funktioniert. Am besten abonnierst du meinen Podcast bei Apple Podcasts oder iTunes, bei Google Play oder bei Spotify zum Beispiel. Dann bekommst du die neueste Folge automatisch auf dein Handy geladen. 

Kostenlose Darmglück Facebook Gruppe: www.gruber-ernaehrung.ch/facebookgruppe  

Warteliste Darmglück Kurs: https://www.gruber-ernaehrung.ch/warteliste-darmglueck/ 

Hast du Fragen an mich? Oder Rückmeldungen zum Podcast? Dann hinterlasse mir gerne eine Voicemail!: https://www.gruber-ernaehrung.ch/voicemail 

Darmglück Online Kurs: https://www.darmglück.com 

Instagram Profil Julia Gruber: https://www.instagram.com/juliaelisabethgruber/ 

Und hier kannst du den Selbsthypnose-Minikurs erwerben: https://www.gruber-ernaehrung.ch/selbsthypnose

Jetzt empfehle ich dir, den Podcast zu abonnieren, damit du keine Folge verpasst, und wenn dir gefällt, was du hörst, dann freue ich mich wirklich sehr über eine Bewertung auf iTunes oder Apple Podcast. Denn diese Bewertungen helfen auch anderen Menschen, den Podcast zu finden, damit wir das Wissen über Darm und Gesundheit mehr verbreiten können.

Du kannst mir auch gerne eine Rezension als Voicemail hinterlassen, dazu wähle einfach folgenden Link aus: www.gruber-ernaehrung.ch/voicemail und sende mir deine Bewertung als Sprachnachricht.

Vielen Dank.

 

Subscribe on Android

[woocommerce_my_account]