Der Bratapfel ist momentan eines meiner Lieblingsdesserts. Inspiriert hat mich dazu ein Rezept auf paleo360.de

Die Süsse des Apfels und der Rosinen, der leicht herbe Geschmack des Ahornsirups, die Knusprigkeit der Nüsse, der Buttergeschmack und die Wärme des Gerichts machen es zu einem perfekten Abschluss einer Mahlzeit.

 

Variante 1: Bratapfel aus dem Backofen

bratapfelRezept für 2 Personen

2 mittelgrosse Äpfel
40g Mandeln
40g Haselnüsse
40g Rosinen
2 Esslöffel geschmolzenes Ghee (Butterfett)
1 Esslöffel Ahornsirup
optional: 1 Teelöffel Zimt

Backofen auf 180 – 200 Grad vorheizen.

Den obersten Teil beim Stiel der Äpfel wegschneiden.

Die Äpfel mit einem kleinen Küchenmesser aushöhlen. Vorsicht! Dabei nicht den unteren Teil des Apfels verletzen.

Die Nüsse hacken und dann in einer kleinen Schüssel mit den Rosinen, dem geschmolzenen Ghee und dem Ahorsirup mischen. Wer mag, kann noch Zimt hinzufügen.

Die Äpfel auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen oder in eine Auflaufform setzen und mit der Mischung füllen. Falls die Äpfel zu klein sind und nicht alles Platz hat, die restliche Füllung einfach daneben legen.

Bei 180 – 200 Grad ca. 20 – 30 Minuten backen, bis der Apfel gebräunt und weich ist.

Vor dem Servieren die Äpfel einen kurzen Moment abkühlen lassen. Dieses Dessert schmeckt warm allerdings besonders gut, also nicht zu lang warten!

 

Variante 2: Gebratener Apfel aus der Bratpfanne

bratapfel_paleo_pfanne_blog-compressorRezept für 2 Personen
2 mittelgrosse Äpfel
40g Mandeln
40g Haselnüsse
40g Rosinen
2 Esslöffel Ghee (Butterfett)
1 Esslöffel Ahornsirup
optional: 1 Teelöffel Zimt

Die Äpfel vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Dann in dünne Scheiben schneiden.

Ghee in der Pfanne schmelzen und den Apfel ein paar Minuten unter rühren braten.

Nüsse hacken und zusammen mit den Rosinen und falls gewünscht dem Zimt ebenfalls in die Pfanne geben und ca. 10 Minuten weiterbraten, bis der Apfel weich ist und die Nüsse knusprig.

Die Pfanne vom Herd ziehen und den Ahornsirup untermischen. Fertig!

Was denkst du, probierst du den Bratapfel aus? Oder hast du eine eigenes Lieblingsrezept mit Äpfeln? Ich freu mich, von dir zu hören!

 

 

[woocommerce_my_account]