Neulich hat mir eine Kundin erzählt, dass sie sich bestimmt schon 100 Mal gesagt hat, dass sie eigentlich gesünder essen möchte. Gute Argumente für die gesunde Ernährung gäbe es eigentlich genug, meinte sie.

Und trotzdem tut sie es nicht!

Warum bloss kriegt sie es nicht hin?

Wir nennen dir hier nachfolgend die Top 10 Gründe aus unserer Sicht, warum die meisten Menschen es nicht schaffen, sich gesund zu ernähren. Denn genau diese 10 Gründe haben zur Entwicklung unseres Online-Ernährungs-Kurses „WellnEssen“ geführt!

Online-Ernährungs-Kurs

 

1. Du willst es nicht für dich

 

Online-Ernährungs-Kurs

Gesund essen ist für dich mit schlechten Gefühlen oder schlechtem Gewissen verbunden. Jemand aus deinem Umfeld hat dir „aufgetragen“, dich gesünder zu ernähren. Vielleicht deine Mutter, dein Arzt, dein Chef oder dein Partner. Irgendwie spürst du zwar, dass sie Recht haben könnten, aber irgendwie regt sich in dir auch der „innere Rebell“.

Wenn die Motivation nicht von dir selbst kommt, oder du auf andere angewiesen bist, um dein Ziel zu erreichen, dann kann das am Ende gar nicht erfolgreich sein.

Überlege dir also als erstes, ob DU es überhaupt willst. Oder eher jemand anders. Und falls du tatsächlich nur deswegen gesund essen möchtest, weil jemand anders dich drängt und du selber keine Notwendigkeit darin siehst, dann ist der Zeitpunkt wohl einfach noch nicht da für dich.

Dass der eines Tages noch kommen wird – diese Hoffnung verlieren wir nie *zwinker*.

 

2. Dein Warum ist nicht stark genug

 

Vielleicht hat dich niemand gedrängt, gesund zu essen. Sondern du denkst selbst, es wäre einfach besser für dich. Weil… ja warum eigentlich? Weil du dann abnimmst? Weil „man“ einfach grundsätzlich gesund essen sollte? Weil du dich dann attraktiver fühlen würdest?

Wenn du dich gesund ernähren willst, dann frage dich auch, warum du das willst. Und frage dich das nicht nur einmal, sondern gleich mehrmals! Denn der erste Grund, der dir einfällt, ist meist nicht der wahre, tiefe, motivierende Grund.

Und wenn du dieses tief sitzende Warum gefunden hast, wenn du es wirklich in deinem Herzen spürst und es alles Sinn macht, dann ist das mit der Motivation und dem Dranbleiben eigentlich ein Klacks.

Deswegen gehört für uns die Klärung dieses Warums gleich an den Anfang jeder Ernährungsumstellung.

 

3. Du weisst nicht, wo du ansetzten sollst

 

Online-Ernährungs-Kurs

Das klingt jetzt vielleicht ein wenig seltsam, aber: Könnte es sein, dass du gar nicht ganz genau weisst, was überhaupt gesund ist und was nicht? Seltsam deswegen, weil wir wohl noch nie so viel über gesunde Ernährung wussten, wie heute! Es gibt tonnenweise Bücher, Zeitschriften, Filme, Blogs, Online-Kurse und Podcasts zum Thema Gesundheit und Ernährung.

Und doch sehen wir in unserer Praxis immer wieder und wieder, dass elementarste Dinge falsch verstanden werden oder nicht richtig umgesetzt werden. Oder sogar von „Experten“ falsch weitererzählt werden.

Wem sollst du denn noch glauben? Ist Milch denn nun gesund oder nicht? Sind künstlich gesüsste Lebensmittel besser als mit Zucker gesüsste?

Oft halten sich Leute mit solchen Details auf, ob sie nun Zucker oder Süssstoff verwenden sollen oder ob vielleicht fettarmes Joghurt doch schlauer wäre als normales. Und vergessen dabei, das Grosse Ganze anzuschauen.

Denn wenn du nur natürliche Nahrung zu dir nimmst, die der Körper auch als Nahrung erkennt, dann stellt sich die Frage mit Süssstoff oder entrahmten Milchprodukten erst gar nicht!

Online-Ernährungs-KursUnd genau deswegen haben wir beschlossen, mit unserem Online-Ernährungs-Kurs WellnEssen unseren Beitrag dazu zu leisten, möglichst vielen Menschen auf einfache und unkomplizierte Art die wichtigsten Grundlagen zu vermitteln. Wir wollen, dass du dich im ersten Schritt auf die 20% der Massnahmen konzentrieren kannst, die dir bereits 80% deines Erfolges bringen. Optimieren kannst du dann, wenn die Grundlagen gelegt sind.

Wir haben den Kurs so gestaltet, dass wir dir zeigen, wo du ansetzen kannst, damit du mit dem kleinsten Aufwand die grösste Wirkung erzielst.

Es gibt noch kein fixes Startdatum für den Kurs, aber so viel kann ich schon sagen: es geht bald los. Wenn du dich hier einträgst, dann wirst du auf jeden Fall benachrichtigt, wenn wir loslegen:

Button

 

4. Dein Umfeld zieht nicht am gleichen Strick

 

Online-Ernährungs-Kurs

Dies könnte einer, wenn nicht DER meist unterschätzten Gründe sein, weshalb du es nicht dauerhaft schaffst, dich gesund zu ernähren.

Denn auch wenn du noch so motiviert bist, wenn alle in deinem Freundes- und Familienkreis sich über deine gesunde Ernährung lustig machen oder dich ständig zu überreden versuchen, zu schlemmen und Ausnahmen zu machen, dann wirst du irgendwann nicht mehr die Kraft haben, ständig gegen den Strom zu schwimmen.

Man sagt: Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst. Das gilt auch für den gesunden Lebensstil. Du brauchst also mindestens einen Verbündeten!

Und das ist das Schöne daran, wenn du in einem Kurs oder einem Seminar lauter Gleichgesinnte um dich hast. Die Kraft der Gruppe. Du bist nicht allein.

 

5. Du hast kein Geld oder keine Zeit dafür

 

Das ist wohl der meistgenannte Grund: der Mangel an Ressourcen. Keine Zeit zum Kochen, kein Geld für hochwertige Nahrungsmittel.

Vielleicht klingt das jetzt provokant, vor allem, wenn du dich gerade in einer misslichen Lage befindest. Aber du musst nicht reich oder pensioniert sein, um gut zu essen und dich um dich selbst zu kümmern. Frage dich zum Beispiel, wieviel Geld du täglich für Süssgetränke, Take-away Kaffee, Snacks, Kaugummi, Zigaretten, Alkohol, Fertiggerichte und Backwaren ausgibst.

Gesunde Ernährung kostet nicht mehr Zeit und Geld als ungesunder Fastfood, wenn du richtig rechnest und vor allem wenn du auch weisst, wie du Zeit und Geld beim Kochen und Einkaufen sparen kannst. Denn wenn die Kosten für den ungesunden Lebensstil am Ende deine Gesundheit ist, dann ist alles andere nicht mehr viel Wert.

Was dir übrigens definitiv Zeit spart ist, wenn du eine Anleitung bekommst, wie du deine Ernährung am besten gestaltest, und du dir nicht alle Informationen selber zusammensuchen musst. Eine solche Anleitung findest du in unserem Online-Kurs:

 

6. Du bist zuckersüchtig

 

Online-Ernährungs-KursEigentlich isst du gesund. Aber du „brauchst“ dein tägliches Dessert. Oder den Snack zwischendurch. Und allein der Gedanke, nichts Süsses essen zu „dürfen“ weckt Panik und Rebellion in dir.

Die Zuckersucht sabotiert dein Vorhaben, dich gesund zu ernähren, denn sie führt in den Kreislauf von Heisshunger-Zuckerschub-Energiehoch-Tief-Heisshunger.

Wenn du hier schon länger mitliest, dann weisst du, was Zucker alles anstellt und weshalb es so wichtig ist, diesen zu reduzieren. Und dann weisst du auch, wie wichtig uns das Thema „Zucker“ und der bewusste Umgang damit ist.

Nicht weil Süesses viel Kalorien hätte, sondern weil die Information, die dadurch an den Körper geliefert wird, uns dick oder krank macht.

Du möchtest wissen, ob du zuckersüchtig bist? Dann absolviere unser kostenloses Zuckerquiz!

 

7. Du kochst nicht gerne

 

Es ist unserer Meinung nach kaum möglich, gesund zu essen, wenn du nicht kochen magst. Ausser, du hast jemanden, der gesund für dich kocht.

Dass du nicht gerne kochst könnte damit zu tun haben, dass du nicht weisst, wie du dir schnell und einfach etwas Leckeres zubereiten kannst. Kochen muss nicht aufwändig und kompliziert sein. Der Spass kommt, wie bei vielen Dingen, erst mit der Übung, denn wenn du etwas gut kannst, dann fällt es dir im Normalfall auch leicht.

Deswegen gefällt es uns, unseren Kunden auch geeignete Kochrezepte und Anregungen geben.

Hier kommt übrigens auch dein Warum (siehe Punkt 2) nochmals ins Spiel, denn wenn dein Warum gross und wichtig genug ist, dann wirst du akzeptieren, dass das Kochen einfach ein Mittel ist, um dein Ziel zu erreichen und wirst nicht damit hadern.

 

8. Die Angst vor der Umstellung lähmt dich

 

klarheit_neu-compressor

Wir haben schon oft von Kunden gehört, dass sie sich vor einer Ernährungsumstellung wie vor einer Prüfung fühlen. Nervös, ob sie es schaffen werden. Angst vor Verzicht und auch Angst vor dem Scheitern. Und die Lösung, die sie dann für sich gefunden haben? Einfach nicht anzufangen, dann kann auch nichts schief gehen!

Wir möchten dir hiermit ein wenig Mut machen: Wenn du all die Punkte, die wir bis jetzt aufgezählt haben, positiv gemeistert hast und in dein Vorhaben mit einbeziehst, dann wird dir die Umstellung viel leichter fallen, als du jetzt denkst.

Und bevor du lange darüber nachdenkst, ob und wie du die Ernährung umstellen sollst: komm einfach ins Handeln. Denn vom Überlegen alleine, vom zögern und zaudern, ändert sich nichts in deinem Leben.

Klarheit kommt vom Handeln, nicht vom Denken.

 

9. Du hast es schon einmal versucht und es hat nicht geklappt

 

„Einmal?“, denkst du jetzt vielleicht. Zig-Mal! Am Anfang klang’s eigentlich nach einer guten Idee und hat sogar ganz gut funktioniert. Aber die Ernüchterung kam immer irgendwann. Und wenn du schon mehrere Anläufe genommen hast mit der gesunden Ernährung, und immer wieder zurückgefallen bist in alte Muster, dann verstehen wir gut, dass ein neuer Anlauf einfach Mut braucht!

Aber Hand aufs Herz: es lag wahrscheinlich nicht an dir, dass es nicht geklappt hat!

Eine Lehrerin von mir hat einmal gesagt: Ein gutes Ernährungs-Programm hat drei Komponenten. Es ist wie bei einem dreibeinigen Stuhl: wenn nur eine Komponente fehlt, dann kippt der Stuhl.

Diese 3 Komponenten sind: 1. Das System muss funktionieren (also z.B. einseitige Crash-Diäten können auf Dauer nicht funktionieren!). 2. Das Programm muss aufbauend und motivierend sein. 3. Du brauchst ein gewisses Mass an Überwachung/Rechenschaft.

Vielleicht ist jetzt einfach der Zeitpunkt gekommen, an dem du es nicht mehr auf eigene Faust probieren solltest.

 

 

10. Du hast vergessen, dass die Ernährung nur ein Teil des Ganzen ist

 

Online-Ernährungs-KursDiesen so harmlos aussehenden Punkt haben wir uns für den Schluss aufgespart. Denn dieser Punkt ist eigentlich derjenige, der den grossen Unterschied macht.

Nicht nur die Nahrung nährt uns. Sondern in erster Linie nährt und alles, was uns umgibt und was unser Leben ausmacht.

Forscher sagen, dass der Hauptanteil einer erfolgreichen Ernährungsumstellung das „Glück“ ausmacht. Bist du glücklich im Leben triffst du bessere Entscheidungen. Auch – oder gerade – was deine Gesundheit anbelangt.

Und diese Einflüsse aller Dinge, die uns umgeben, sind nicht nur im übertragenen Sinn vorhanden, sondern auch im körperlichen Sinn. Dazu gibt es genügend Studien, die zum Beispiel den Einfluss vom Singen aufs Immunsystem oder die Wirkung von Meditation auf chronische Schmerzen untersucht haben.

Deswegen finden auch Themen der Lebensführung und des Lebensstil genug Platz in unseren Beratungen.

 

Unser Online-Ernährungs-Kurs als Fazit zu diesen 10 Gründen

 

Jeden dieser 10 Gründe haben wir in mehr oder weniger grossen Ausprägung schon in unserem eigenen Leben erlebt. Und auch in unserer Praxis werden wir von unseren Kunden immer wieder mit diesen Gründen konfrontiert.

Das Ziel mit unserem WellnEssen-Kurs ist somit ganz klar: diese 10 Gründe sollen sich danach in Luft aufgelöst haben 🙂 Wir geben den Teilnehmern Wissen, Werkzeuge, Motivation und Unterstützung an die Hand, damit gesunde Ernährung langfristig nicht mit schlechtem Gewissen und Quälerei verbunden ist, sondern zur Normalität und zu einer Lebenshaltung wird.

Vielleicht magst du ja dabei sein?

 

 

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

[woocommerce_my_account]